Energetische Sanierung der Grundschule Barkauer Land, Kirchbarkau

Aufgrund vielfältiger Gebäudemängel und hohem Sanierungsstau entschied sich der Schulverband Preetz-Land mit Unterstützung von Fördermitteln durch den Bund zur energetischen Sanierung der Grundschule Barkauer Land in Kirchbarkau. Neben der Dämmung und kompletten Erneuerung der Gebäudefassade sowie der Fenster wurde auch die Anlagentechnik komplett erneuert. Die Beheizung der Schule wurde von Heizöl auf Pellets umgestellt und die Beleuchtung nach neuesten energetischen Standards geplant und ausgeführt. Die ehemals anfälligen Verblendfassaden erhielten neben einer zeitgemäßen Wärmedämmung eine komplett neue Gestaltung durch wetterfeste Fassadenplatten mit Hinterlüftung. Architektonisch zielt das neue Farbkonzept auf eine frische und zeitgemäße Architekturaussage ab, die den Schülern/Lehrern Anregung mittels einer neuen Farbigkeit sowie dem Gebäude zu einer neuen Klarheit verhelfen soll.